How to Join
the Fashion Spot / Visualizing Fashion / Behind the Lens
FAQ Calendar Search Today's Posts Mark Forums Read Rules Links Mobile How to Join
Reply
 
Thread Tools Display Modes
05-04-2007
  256
V.I.P.
 
sethii's Avatar
 
Join Date: May 2006
Gender: homme
Posts: 19,788
Quote:
Originally Posted by Kanna
^ Thanks, sethii.
Well I'm a bit -too- surprised that he has a boyfriend. Oh, I loved him.
:p:p

__________________

  Reply With Quote
 
05-04-2007
  257
far from home...
 
DosViolines's Avatar
 
Join Date: Aug 2005
Gender: femme
Posts: 3,253
Thanks sethii

I love the flowchart and he has a cute boyfriend

__________________
And I am nothing of a builder, but here I dreamt I was an architect
And I built this balustrade to keep you home, to keep you safe from the outside world
  Reply With Quote
06-04-2007
  258
V.I.P.
 
sethii's Avatar
 
Join Date: May 2006
Gender: homme
Posts: 19,788


Tim Walker



[my scan]

van gogh



[biografiasyvidas.com]






a bio from showstudio:


Tim Walker is a photgrapher based in London. Tim’s interest in photgraphy began during work experience at Condé Nast where he set up the Cecil Beaton archive. After graduating from Exeter Art College, he worked as a freelance photographic assistant before working as Richard Avedon’s assistant in New York.



His career as a photographer was launched when he came third in the Inpependent Young Photographer of the Year Award, and he went on to contribute to high-profile magazines including Vogue, W and Harper‘s Bazaar. He has also shot advertising campaigns for clients including Barneys, Comme des Garcons, Gap and Yohji Yamamoto.



___________



A german article:



Mit seinen 35 Jahren gilt der Brite Tim Walker schon jetzt als zukünftiger Starfotograf einer Modewelt, deren flirrenden Stilen und hektischen Wechseln er sich hartnäckig verweigert.

Die Straße im Londoner Osten heißt French Place, und selbst der Taxifahrer muss in seinem Stadtplan blättern, um sie zu finden. Und eigentlich ist French Place auch keine Straße, sondern eine kleine Sackgasse, vorn ein Imbiss mit fetttrüben Fenstern, links und rechts ein paar kleine Fabrikhäuser und hinten am Ende eine alte Halle, in der ein Bagger rumort. Wer hier wohnt, denkt man, kann gar nicht anders, als sich seine Bilder im Kopf zu inszenieren, wer hier aus dem Fenster schaut, muss sich mit Wolllust der Fantasie bedienen, um eine schönere Welt vor Augen zu haben.



Tim Walker wohnt hier, und man muss höllisch aufpassen, um nicht auszurutschen, wenn man ihm auf den steilen Holztreppen seines alten Hauses folgt. Und es irritiert einen, dass jedes Stockwerk seines Hauses auffällig unfotografisch aussieht - keine Haufen Kameras in den Ecken, keine Stative, Kabel, Lichter, noch nicht einmal große Kartons mit Abzügen liegen herum. An den Wänden hängen alte, irgendwo herausgeschnittene Fotografien, nirgendwo sind Stapel von Fotobüchern zu sehen, man zweifelt einen Moment, bei dem richtigen Mann zu sein.

Aber genau darin liegt schon etwas, was Tim Walker, den Fotografen, ausmacht: Er hat, was er macht, im Kopf, malt es sich tagelang still aus und lässt dann vor seiner Kamera eine Welt entstehen. Tim Walkers Modefotografien sind Weltenbilder, die es lange nicht gegeben hat. Mit seinen 35 Jahren gilt der Brite schon jetzt als zukünftiger Starfotograf einer Modewelt, deren flirrenden Stilen und hektischen Wechseln er sich hartnäckig verweigert. Im Gegenteil, Walker schafft es mit seinen Bildern, eine alte, opulente Schule der Modefotografie wiederzubeleben, die in den vergangenen Jahren oft zwischen kühlem Minimalismus, Heroin-Chic und zynischen Selbstzitaten zerrieben wurde.

Noch zählt Walker nicht zu den ganz Großen, noch sitzen Fotografen wie Steven Meisel oder Nick Knight an den Hebeln der fotografischen Trends, aber die Ausgaben der englischen und italienischen "Vogue" mit Walker-Covern und -Strecken werden immer unübersehbarer, weil sie unverwechselbar sind. Für ihn gilt das eher nicht. Wenn man ein wenig das Personal der Fotowelt kennt, dann sieht Tim Walker wie sein eigener Assistent aus. Jeans, Pullover, eine Kaffeetasse vor sich und ein schmales, noch irgendwie jungenhaftes Gesicht.

Seine Sätze sind nicht, wie sonst im Modezirkus, übertrieben gezuckert und sein Lachen nicht schaumig, sondern sparsam. Er weiß, dass ihn viele noch für ein "Talent" halten, nur die mit ihm arbeiten, wissen, dass Walker ein Könner ist. In einem Regal hat er dicke Kladden liegen, Notizbücher, in die er Bilder aus Zeitschriften hineinklebt, in denen er zeichnet, entwirft oder in kleiner Schrift Ideen aufschreibt. So was macht Tim Walker nicht nebenbei, sondern konzentriert, beinahe jede Notiz und jeden Schnipsel, den er sammelt, verarbeitet er auch. Irgendwo in seinen Bildern, als kleines Detail hier oder da.

Schaut man dann länger auf seine Fotos, entdeckt man etwas in der Modefotografie ziemlich Seltenes: Naivität. Wie einen Kindertraum baut Walker manche seiner Bilder so akribisch zusammen, dass sie aussehen wie eine Szene aus "Alice im Wunderland" oder "Harry Potter", visuelle Metaphern, die im Kopf des Betrachters die Erinnerungen an die Zeit der Kinderbücher, die unter der Decke gelesen wurden, wiedererwecken.



Ganz, könnte man glauben, hat Walker diese Zeit nie verlassen. Geboren 1970 im Süden Englands, wuchs er in Devon auf dem Lande auf, seine Mutter schrieb Kochbücher, sein Vater arbeitete als Kaufmann in der Tabakindustrie. "Ich mochte die Fotografie, ich mochte es, mit einer Kamera übers Land zu gehen und die Menschen, die ich kannte, zu fotografieren. Für mich war fotografieren wie etwas zu sammeln, wenn ich eine Kamera hatte, gab es einen Grund, irgendwo hinzugehen", sagt er.

Doch schon bald reichten ihm die fotografischen Fundstücke wie Bauern auf dem Feld oder Kinder, die im Heu toben, nicht mehr, "ich fing an, im Garten meiner Mutter Bilder zu arrangieren, ich stellte mir irgendetwas vor und versuchte, es zu bauen". Aber nicht einfach so, "nein, ich war ein Perfektionist, wenn ich einen Apfel brauchte, dann konnte ich stundenlang nach dem einen perfekten Apfel suchen. Genauso bei Kleidern oder bei Blumen. Ich wollte ja nicht Blumen, sondern Blumen für ein Bild."

Walker steht auf und holt aus einem Schrank eine dicke schwarze Mappe: "Das war mein Buch, mit dem ich mich später bei der 'Vogue' vorstellte." Später, das war nach seinem Studium am Exeter Art College in Oxford und nach seinen ersten Versuchen als freier Fotograf 1995, seiner ersten Auszeichnung mit dem "Young Photographer of the Year Award" der Zeitung "The Independent" und seiner Zeit als Assistent der Fotografen-Legende Richard Avedon in New York.

Nach all diesen Erfahrungen hätte Walker genug neue Bilder gehabt, aber in seiner ersten Mappe sieht man die Aufnahmen aus seiner Jugend, die Bauern auf dem Feld eben und die tobenden Kinder im Stroh, "das war meine Bildsprache, und die 'Vogue'-Leute haben mir sofort einen Auftrag gegeben". Nun waren die Erfahrungen mit Avedon so unwichtig nicht, bis heute sieht man auf vielen Bildern Walkers seinen Einfluss, aber gleichwohl erinnert sich Walker eher höflich gemischt an den Amerikaner. "Er hatte ja viele Assistenten, einen für dies, einen für das, ich war der, der das Licht setzte."

Walker erzählt das ein wenig mit schmalen Worten, ja, Avedon war ein Herrscher, und alle anderen waren Sklaven. Einmal, Walker hatte das Licht nicht schnell genug eingestellt, sei der Mann durchgedreht, "er hat alles fallen lassen und mich angeschrien, ich hab den Krach noch heute im Ohr", sagt Walker und verzieht das Gesicht. Mag sein, dass Avedon seinem Assi damals nichts zutraute, er übersah aber dabei, wie Walker in Avedons Studio alles in sich aufnahm, was seine Augen greifen konnten, seitenweise schrieb er alles in seinen Kladden auf.

Heute ist Walkers Handwerk in der Fotografie hoch begehrt. Beinahe regelmäßig arbeitet er für die amerikanische, britische, italienische und japanische "Vogue", er fotografierte Werbekampagnen für die Modefirmen Levi's, Jigsaw und Victoria’s Secret - und es ist bemerkenswert, wie wenig diese Welt aus Geld, Glamour und Getue auf ihn abfärbt. "Es ist schwer, standhaft zu bleiben, und schwer, sich durchzusetzen", sagt er. Oft hätten Moderedakteure und Werbekunden gemault, dass ihr Produkt nicht prominent genug im Bild sei, "aber ich versuche mit der Konsequenz meiner Inszenierungen dagegenzuhalten".

Die Poesie mancher seiner Bilder - Laternen-leuchtende Kleider in einem Baum, ein Kinderzeltplatz in einer Bibliothek oder nur ein paar Rosen in einem Kleiderbügel - bezeugen eine ganz eigene Sprache. Walkers Aufnahmen lassen andere Fotostrecken, wenn auch technisch hochklassig, wie routinierte Studioarbeit erscheinen. Er arbeitet selten mit Starmodels, seine Ideen im Kopf sind seine Stars.

Einmal, und Walker erzählt auch das nur in wenigen Worten, klingelte sein Telefon, und ein Redakteur teilte ihm mit, dass Madonna von ihm fotografiert werden wolle. Zu Hause, mit ihren Kindern. Madonna, immer trendsicher, hatte gespürt, dass Walker der Fotograf en vogue ist. Nun ist bekannt, dass viele seiner Kollegen in Ohnmacht fallen würden, wenn Madonna bei ihnen anfragen würde, oder sich die Beine ausrissen, damit sie es täte. Walker hingegen interessierte vor allem, dass "sie im ehemaligen Haus des Fotografen Cecil Beaton wohnt, und da wollte ich unbedingt hin". Er fotografierte einen Nachmittag lang, es war "anstrengend", wie er sagt. Es war Ego Madonna gegen Fantasie Walker, Stilwille gegen Freigeist. Madonna sprach viel, und Walker träumte in Cecil Beatons Haus herum, einem der größten Inszenierer der Fotogeschichte.

Und er fand Gleichgesinnte. "Mit ihren Kindern", erinnert er sich, "konnte ich am besten. Die haben immer sofort verstanden, was für ein Bild ich machen wollte."

Jochen Siemens



http://www.stern.de/unterhaltung/fot....html?nv=ct_cb
______________

__________________

  Reply With Quote
06-04-2007
  259
V.I.P.
 
sethii's Avatar
 
Join Date: May 2006
Gender: homme
Posts: 19,788
You can see LOADS of his work here

It's his german agent I think

http://www.thomastreuhaft.com/tw.html

__________________

  Reply With Quote
06-04-2007
  260
V.I.P.
 
sethii's Avatar
 
Join Date: May 2006
Gender: homme
Posts: 19,788
wow look at this! 96 pages for only £6


Product Description
As a London-based photographer and graduate of Exeter Art College in Oxford, Tim Walker learned from the greats. During an internship at Condé Nast he set up the Cecil Beaton archive. He also worked as Richard Avedon s assistant in New York. Since those days his style has blossomed into something on par with his early inspirations and mentors. His work appears in trend-setting magazines such as Vogue, W and Harper s Bazaar. He has also created advertising campaigns for exclusive clients such as Comme des Garcons, Yohji Yamamoto and Barneys. Walker s work mixes hyper real fairytale with a dash of eccentricity. Although elegant, there s nothing stuffy about his work!

http://www.amazon.co.uk/Tim-Walker-S.../dp/3570196860

__________________

  Reply With Quote
07-04-2007
  261
...
 
Annu's Avatar
 
Join Date: Jun 2005
Gender: femme
Posts: 6,707
^i really like that pic! I wish I could buy it..

__________________
Things are only impossible until they’re not.
  Reply With Quote
08-04-2007
  262
girl who fell to earth
 
ChrissyM's Avatar
 
Join Date: Apr 2005
Location: Boston
Gender: femme
Posts: 18,638
yikes sethii!!

now i feel like i have to get it!

:p

  Reply With Quote
11-04-2007
  263
front row
 
leeloo's Avatar
 
Join Date: Jul 2005
Location: London // Auckland
Gender: femme
Posts: 205
Dear Sethii, thanks so much for the T. Walker flow chart and the pic of his partner and their house! I'm always on the hunt to find out more about him, he's one of my absolute favs! xxx

  Reply With Quote
07-05-2007
  264
V.I.P.
 
kissmesweet's Avatar
 
Join Date: Dec 2005
Location: Hong Kong/UK
Gender: femme
Posts: 18,939
^^ Wow, I've always adored Tim Walker. I really want that book...

__________________
don't you forget about me.
  Reply With Quote
09-05-2007
  265
front row
 
Pella's Avatar
 
Join Date: Jun 2005
Gender: femme
Posts: 359
I found this when I was looking at my old magazines.
Teen Vogue June/July 2003 flying colors Fashion editor: Camille Bidault-Waddington (Scanned by me)


Last edited by Pella; 09-05-2007 at 02:56 PM.
  Reply With Quote
09-05-2007
  266
one two three
 
static's Avatar
 
Join Date: Jun 2005
Location: New York
Gender: femme
Posts: 2,182
Oh my gosh I remember loving that ed even back when I was like 13. I think I even had that last image up on my wall...I had no idea it was shot by Tim Walker Thanks!

  Reply With Quote
10-05-2007
  267
...
 
Annu's Avatar
 
Join Date: Jun 2005
Gender: femme
Posts: 6,707
Quote:
Originally Posted by kissmesweet
^^ Wow, I've always adored Tim Walker. I really want that book...
I ordered it finally :p

And I love that ed Pella! thanks for sharing with us.

__________________
Things are only impossible until they’re not.
  Reply With Quote
11-05-2007
  268
V.I.P.
 
kissmesweet's Avatar
 
Join Date: Dec 2005
Location: Hong Kong/UK
Gender: femme
Posts: 18,939
Quote:
I ordered it finally :p
That's it. I'm going to the stores today to order it too!

__________________
don't you forget about me.
  Reply With Quote
12-05-2007
  269
fashion icon
 
evisu donna's Avatar
 
Join Date: Apr 2005
Location: Buenos Aires, Argentina
Gender: femme
Posts: 3,179
He really is a genius

__________________
Travel. Explore. Dream. Discover. Respect. Enjoy. Love.
  Reply With Quote
12-05-2007
  270
backstage pass
 
Harrods Girl's Avatar
 
Join Date: Apr 2005
Gender: femme
Posts: 592
Tim Walker does the best colourful, creatively setup shots. Love his work!

__________________
I am Fashion: http://iamfashion.blogspot.com
  Reply With Quote
Reply
Previous Thread | Next Thread »

Tags
photographer, tim, walker
Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are Off
Pingbacks are Off
Refbacks are Off

monitoring_string = "058526dd2635cb6818386bfd373b82a4"


 
All times are GMT -5. The time now is 01:28 AM.
Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
TheFashionSpot.com is a property of TotallyHer Media, LLC, an Evolve Media LLC company. ©2014 All rights reserved.